Herzlich Willkommen!

Unsere Sangha

Das Pali- bzw. Sanskritwort „Sangha“ bedeutet soviel wie „Gemeinschaft“ oder auch „Versammlung“. Ganz allgemein ist damit die Gemeinschaft aller buddhistischen Gläubigen gemeint, die dem Weg Buddhas und dem Dharma (Buddhas Lehre) folgen. Im Speziellen bezeichnen sich auch die Schüler eines Meisters oder einer Institution oft als Sangha.

Im spirituellen Sinn ist die Sangha eines der sogenannten „Drei Juwelen“, welche aus Buddha, Dharma und der Sangha bestehen. Zu ihnen nimmt der Praktizierende Zuflucht, unter ihren Schutz stellt er sich. Oft ist auch die Rede von der „Sangha der Edlen“, jenen also, die bereits von der Illusion des Ichs befreit sind und damit die erste Etappe auf dem Weg zur Erleuchtung bewältigt haben.

Die Sangha unterstützt

Die Sangha ist in jedem Sinne hilfreich für den Praktizierenden. Auch in der klösterlichen Tradition des tibetischen Buddhismus hat gemeinsames Üben einen hohen Stellenwert. Es bietet die Möglichkeit, sich gegenseitig in der Praxis zu unterstützen, sich über buddhistische Themen auszutauschen und gleichzeitig förderliche Freundschaften zu entwickeln.

Das Kamalashila Institut ist hierfür ein guter Ort. Und auch die Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland e.V. ist ein starker Bezugspunkt, um den buddhistischen Weg zu gehen und sich gegenseitig zu helfen.

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop

Das Kamalashila Institut unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter