Zur Anmeldung

Kapala-Training, Stufe 1 – Die eigenen Dämonen nähren

Buddhismus & Psychotherapie

Kursnummer
5.4
Dozent(in)/Lehrer(in)
Kursbeschreibung

Das Kapala-Training öffnet den Pfad zu vielfältigen Kenntnissen und tiefen Erfahrungen in den Praktiken der Linie von Machig Labdrön, einer Yogini aus dem 11. Jahrhundert in Tibet, ebenso wie in die damit verbundenen Prajna Paramita-Lehren, den Lehren von der Natur unseres Geistes.

In diesem Training werden die fünf Schritte der Methode „Die eigenen Dämonen nähren” vermittelt, wie Lama Tsültrim Allione sie entwickelt hat. Diese Methode ist eine moderne Variante der alten tibetisch-buddhistischen Praxis „Chöd”, die in den Prajna Paramita-Lehren gründet und von Machig Labdrön gelehrt wurde. Die Prinzipien dieser Praxis werden beim „Nähren der eigenen Dämonen” auf eine Weise genutzt, die westlichen Menschen oft leichter zugänglich ist als die teilweise sehr komplexen Übungen des traditionellen Tibetischen Buddhismus. Die eigenen „Schatten” oder „Dämonen” werden nicht mehr als etwas betrachtet, das vernichtet oder bekämpft werden muss, vielmehr werden sie von uns mitfühlend angenommen und genährt. So entwickeln wir unser Potential, unsere „Schatten” zu integrieren, statt sie zu verdrängen und abzuspalten.

Neben der Arbeit mit den eigenen „Dämonen”, wozu wir auch Farben und die Arbeit mit Ton verwenden werden, wird die Prajna Paramita-Meditation die Hauptpraxis im Kapala-Training Stufe 1 sein. Die Prajna Paramita-Lehren gehören zu den tiefgründigsten und wesentlichsten Lehren des Buddhismus. Sie vermitteln den Zugang zum unendlichen Urgrund unseres Seins, aus dem alles entsteht. Er ist wie der Raum, der alles durchdringt und keine Begrenzung hat, und er ist die natürliche Klarheit unseres Geistes (Prajna), die auch als „Mutterschoß aller Buddhas” bezeichnet wird.

Dieses Training bietet den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, auf intensive Weise mit ihren eigenen inneren „Dämonen” zu arbeiten. Es ist gleichzeitig der erste Schritt für jene, die eine Zertifizierung anstreben, um in Heilberufen mit ihren KlientInnen diese Methode zu nutzen.

Literatur
  • Tsültrim Allione: »Den Dämonen Nahrung geben: Buddhistische Techniken zur Konfliktlösung«
Über den Dharmashop im Kamalashila Institut zu beziehen (bitte vorbestellen!), Tel. 02655-939050, www.dharmashop.de

Melden Sie sich hier zu diesem Kurs an

Kursgebühren

Gewünschte Unterkunft

Die Unterkünfte werden nach Verfügbarkeit und nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Sie erhalten von uns eine Buchungsbestätigung mit Angaben, ob wir Ihrem Zimmerwunsch entsprechen können.

Gesamtsumme

Persönliche Daten

Zahlungsweise

  • Die Kosten der Veranstaltung überweise ich spätestens zehn Tage vor Beginn unter Angabe der Kursnummer/des Titels auf das Konto des Kamalashila Instituts®.

    Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft (nicht „Kamalashila Institut”)
    Konto-Nr. 15 200 24 24
    BLZ 576 500 10
    Kreissparkasse Mayen
    IBAN DE29576500100152002424
    Verwendungszweck: Kurs 5.4 am 15. Mai 2017

Newsletter

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop

Das Kamalashila Institut unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter