Zur Anmeldung

Der Edle Achtfache Pfad des Buddha und seine Übertragung auf die heutige Zeit, Modul 1

Ein Studien- und Praxiskurs in fünf Modulen

Kursnummer
5.5
Dozent(in)/Lehrer(in)
Kursbeschreibung

Der Achtfache Pfad ist die vierte Edle Wahrheit aus der ersten Lehrrede des historischen Gautama Buddha und somit die ursprüngliche Anweisung, die er den Menschen seiner Zeit mit auf den Weg gab. Wer Ethik, Meditation und Weisheit übt, kann alles Leiden überwinden, den Kreislauf von Samsara verlassen und Erleuchtung finden.

Die acht Bestandteile des Pfades sind das heilsame Denken, eine gesunde Geisteshaltung, die rechte Rede, das aktive Handeln, eine verantwortungsbewusste Lebensführung/Lebenserwerb, das aufrichtige Bemühen, Achtsamkeit im täglichen Leben sowie die innere Sammlung und Meditation.

Diese Auflistung ist im Laufe der Lehrentfaltung des Buddhadharma um weitere befreiende und heilende Aspekte ergänzt worden. Der Pfad und die Lehre des Buddhismus hat immer unterschiedliche Lebens- und Praxis-Aspekte neu miteinander verbunden und wurde so niemals einseitig. Das bedeutet auch, dass dieser Weg nicht etwa durch Meditation (innere Sammlung) alleine gemeistert werden kann.

Bis heute hat dieser umfassende Ansatz nichts von seiner Bedeutung verloren, doch werfen alle Aspekte des Pfades in jeder Zeitepoche neue Fragen auf. Was bedeutet heute „heilsames Denken” oder eine angemessene ethische Geisteshaltung, z.B. in Bezug auf soziale und politische Themen? Was kann heutzutage als eine verantwortungsbewusste, gesunde und heilsame Lebensführung und was als ethisch vertretbarer Lebenserwerb gelten?

In diesem Studien- und Praxiskurs werden wir einen frischen Blick auf die Anweisungen des Achtfachen Pfades werfen, über sie meditieren und auf die vielen Fragen eingehen, die sich uns in der heutigen Zeit dazu stellen.

Damit während aller weiteren Module entsprechende Meditations-Übungen als begleitende Grundlage durchgeführt werden können, wird der 7. und 8. Pfad an den Anfang gestellt.

Der Kurs geht über ein gutes Jahr und besteht aus vier Wochenenden sowie einem fünftägigen Retreat. Es wird empfohlen den Kurs als Ganzes zu besuchen, die Teilnahme an einzelnen Modulen ist aber ebenfalls möglich. Der Kurs ist sowohl für Neueinsteiger als auch für ehemalige TeilnehmerInnen des „Paramita-Trainings”, als mögliche Fortsetzung und Vertiefung ihres Dharmastudiums, besonders zu empfehlen.

Modul 1: Achtsamkeit im täglichen Leben und die innere Sammlung, bzw. Meditation (7. und 8. Pfad)

In diesem Modul werden wir Spielarten des Prinzips der Achtsamkeit kennenlernen und die „Vier Grundlagen der Achtsamkeit” aus dem Satipatthana Sutta behandeln sowie ihre Bedeutung für die Meditation und die Lebensführung besprechen. Als weitere Grundhaltungen der Meditation wird die den Geist beruhigende Übung „Shamatha” vorgestellt und praktiziert. Die fortführende und vertiefende Praxis der buddhistischen Einsichtsmeditation (Vipashyana/Vipassana) wird in ihrer Bedeutung und Tragweite kurz vorgestellt und in späteren Modulen vertieft.

Sonstige Infos

Bei Vorabbuchung und Bezahlung aller angebotenen 5 Module erhalten Sie 6% Rabatt auf die Seminargebühr (siehe unten Veranstaltungs-Tickets). Die Übernachtungen müssen dann für die jeweiligen Wochenenden gesondert über office@kamalashila.de gebucht werden.

Übersicht der weiteren Module (auch jeweils einzeln buchbar unter nachfolgenden Links – die weitere Module werden in Kürze hochgeladen)

21. – 23. September 2018
Modul 2: Heilsames Denken und eine gesunde Geisteshaltung (1. und 2. Pfad)

25. – 27. Januar 2019
Modul 3: Rechte Rede und aktives Handeln (3. und 4. Pfad)

24. – 26. Mai 2019
Modul 4: Heilsame Lebensführung bzw. Lebenserwerb und heilsames Bemühen (5. und 6. Pfad)

6. – 11. September 2019
Modul 5: Retreat zum Achtfachen Pfad

Melden Sie sich hier zu diesem Kurs an

Kursgebühren

Gewünschte Unterkunft

Die Unterkünfte werden nach Verfügbarkeit und nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Sie erhalten von uns eine Buchungsbestätigung mit Angaben, ob wir Ihrem Zimmerwunsch entsprechen können.

Gesamtsumme

Persönliche Daten

Zahlungsweise

  • Die Kosten der Veranstaltung überweise ich spätestens zehn Tage vor Beginn unter Angabe der Kursnummer/des Titels auf das Konto des Kamalashila Instituts®.

    Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft (nicht „Kamalashila Institut”)
    Konto-Nr. 15 200 24 24
    BLZ 576 500 10
    Kreissparkasse Mayen
    IBAN DE29576500100152002424
    Verwendungszweck: Kurs 5.5 am 25. Mai 2018

Newsletter

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop

Das Kamalashila Institut unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter