Zur Anmeldung

Workshop – Einführung in die Thangka-Malerei

Kursnummer
3.2
Dozent(in)/Lehrer(in)
Kursbeschreibung

Thangkas sind auf Stoff gemalte „Rollbilder”, die aufgerollt auch von Nomaden mitgeführt werden können. Sie erfüllen verschiedene religiöse Funktionen. So vermitteln sie mit ihren Bildern buddhistische Lehren, ähnlich wie im Mittelalter die Fenster- und Wandmalereien in den christlichen Kirchen. Vor allem aber dienen sie in Meditationsritualen als Konzentrations- und Meditationsobjekt sowie als Gedächtnisstütze für die Visualisation.

Das Zeichnen bzw. Malen eines Thangka gilt als eine sehr segens-reiche Tätigkeit. Während des Malens tritt der „Künstler” (man muss kein richtiger Künstler sein!) in einen inneren Dialog mit dem jeweiligen Buddha-Aspekt, was eine tiefe meditative Begegnung möglich macht. Selten nimmt man sich so viel Zeit, eine Figur zu betrachten, zu analysieren und ihr Gestalt zu geben.

In diesem Workshop gibt Marian van der Horst eine Einführung und Anleitung zur Thangka-Malerei. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Sie bietet auch eine persönliche Betreuung an, sodass dieser Kurs auch als Aufbaukurs für jene geeignet ist, die bereits in vergangenen Jahren an ihren Kursen teilgenommen haben.

Sonstige Infos

Bitte mitbringen:

A3-Papier / zwei Sorten Bleistifte (HB und 2H) / Radiergummi / Zirkel / ein mittelgroßes Geodreieck / Notizbuch

Melden Sie sich hier zu diesem Kurs an

Buchungen für dieses Event sind nicht mehr möglich.

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop

Das Kamalashila Institut unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter