Zur Anmeldung

Die Lobpreisungen der 21 Taras im Mandala der Grünen Tara

Kursnummer
7.3
Dozent(in)/Lehrer(in)
Kursbeschreibung

Die zentrale Tara in diesem Mandala ist grün, weiblich und bleibt für immer 16 Jahre jung. Sie repräsentiert das weibliche Prinzip der Erleuchtung und sie gilt als furchtlos und schnell in ihrer Aktivität Mitgefühl für Andere zu bewirken.

Ist die Grüne Tara vielleicht genau die richtige Energie für eine Zeit des inneren und äußeren Wandels? Denn es müsste schnell ein Wandel auf vielen Ebenen vollzogen werden, das Wohl vieler Lebewesen und der Natur muss bewirkt werden. Das Leiden ist zu vielfältig und zu groß. Die Tara bringt in diesem Mandala 21 Emanationen hervor, die die vielen Facetten ihrer mitfühlenden Aktivität repräsentieren.

Lama Sönam wird an diesem Wochenende insbesondere die Rezitation der Lobpreisungen der 21 Taras erläutern und mit den Kursteilnehmern einüben. Dazu wird er die Bedeutung und Symbolik der 21 Taras beschreiben und die Meditation und Rezitation der 21 Lobpreisungen, die einen zentralen Teil der Grünen Tara-Puja darstellen, zugänglicher machen und mit tieferem Sinn und spiritueller Energie anfüllen.

Melden Sie sich hier zu diesem Kurs an

Kursgebühren

Gewünschte Unterkunft

Die Unterkünfte werden nach Verfügbarkeit und nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Sie erhalten von uns eine Buchungsbestätigung mit Angaben, ob wir Ihrem Zimmerwunsch entsprechen können. Bitte überweisen Sie die Kosten erst nach Erhalt der Bestätigungsemail durch unser Büro.

Gesamtsumme
Da unser Zimmerkontingent beschränkt ist, gibt es bei negativem Bescheid die Möglichkeit Ferienwohnungen/Zimmer im Dorf und der näheren Umgebung anzumieten. Liste der Unterkünfte (PDF).

Zusätzliche Spende*

* Diese Spende wird u.a. für die Unterstützung einkommensschwacher TeilnehmerInnen und zur Deckung der Organisationskosten verwendet.

Persönliche Daten

Besondere Ernährung

Bitte geben Sie bei Anmeldung an, wenn Sie vegane, laktose- oder glutenfreie Mahlzeiten benötigen. Alle Mahlzeiten werden als Buffet angeboten. Daher bitten wir um Verständnis, dass wir individuelle Allergien nicht berücksichtigen können.

Wenn Sie sich lieber selbst verpflegen möchten, beachten Sie bitte, dass es im Ort Langenfeld und auch in der näheren Umgebung keine Einkaufsmöglichkeiten wie Supermärkte und Bäckereien gibt. Die einzige örtliche Gastronomie hat eingeschränkte und oft nicht zum Programm passende Öffnungszeiten. Bei einer Selbstverpflegung muss daher entweder das Essen von zuhause mitgebracht werden oder eine Ferienwohnung mit Verpflegung gebucht werden.

Zahlungsweise

  • Die Kosten der Veranstaltung überweise ich spätestens spätestens zehn Tage vor Kursbeginn unter Angabe der Kursnummer und des Kurstitels auf das Konto des Kamalashila Instituts®.

    Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland – Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft e.V. (nicht „Kamalashila Institut”!)
    IBAN: DE33 5765 001 001 9949 1127
    BIC: MALADE51MYN
    Kreissparkasse Mayen
    Verwendungszweck: Kurs 7.3 am 22. Juli 2022

    Sollten Sie einen Zimmerwunsch angegeben haben, überweisen Sie die Kosten dafür bitte erst nach Erhalt der Bestätigungsemail durch unser Büro.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Newsletter

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop


Das Kamalashila Institut unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter