Zur Anmeldung

Gesänge der Freiheit

Die Doha-Tradition der indischen Mahasiddhas

Kursnummer
5.4
Dozent(in)/Lehrer(in)
Kursbeschreibung

Jeder tibetische Buddhist kennt die erleuchteten Gesänge des grossen tibetischen Yogis Milarepa. Die zahlreichen Gesänge (Dohas) seiner indischen Vorgänger, die berühmtesten unter ihnen die 84 Mahasiddhas, sind nicht so weit bekannt, aber sie sind mit Sicherheit genauso inspirierend. Viele wurden spontan aus dem Stegreif gesungen und zeugen von recht unkonventionellem Denken und Tun. Oft verwenden sie eine reiche Symbolik, und manche klingen mehr wie moderne Liedtexte oder Poesie als traditionelles buddhistisches Gedankengut. Es ist ein Geruch von grenzenloser Freiheit und Offenheit, der diese Gesänge als Ausdruck höchsten Erwachens durchzieht.

An diesem Wochenende werden wir die Lebensgeschichten einiger bekannter Mahasiddhas (wie etwa Saraha, Savaripa, Tilopa, und Maitrīpa) kennenlernen, eine Auswahl ihrer Gesänge ergründen, und, ja, einige davon auch tatsächlich singen (Englisch oder Deutsch).

Sonstige Infos

Eine gute Ergänzung zu diesem Kurs sind die Siddha-Singers: Songs of Realization – Lieder der Verwirklichung mit Kristina Bischoff und Regy Clasen ab Herbst 2019

Literatur
  • Karl Brunnhölzl: »A LULLABY TO AWAKEN THE HEART – The Aspiration Prayer of Samantabhadra and its Tibetan Commentaries (erscheint im November 2018)«
  • Karl Brunnhölzl: »Das Herzinfarkt-Sutra«

Melden Sie sich hier zu diesem Kurs an

Kursgebühren

Gewünschte Unterkunft

Die Unterkünfte werden nach Verfügbarkeit und nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Sie erhalten von uns eine Buchungsbestätigung mit Angaben, ob wir Ihrem Zimmerwunsch entsprechen können. Bitte überweisen Sie die Kosten erst nach Erhalt der Bestätigungsemail durch unser Büro.

Gesamtsumme
Da unser Zimmerkontingent beschränkt ist, gibt es bei negativem Bescheid die Möglichkeit Ferienwohnungen/Zimmer im Dorf und der näheren Umgebung anzumieten. Liste der Unterkünfte (PDF).

Zusätzliche Spende*

* Diese Spende wird u.a. für die Unterstützung einkommensschwacher TeilnehmerInnen und zur Deckung der Organisationskosten verwendet.

Persönliche Daten

Besondere Ernährung

Zahlungsweise

  • Die Kosten der Veranstaltung überweise ich spätestens zehn Tage nach Erhalt der Bestätigungsemail durch das Büro unter Angabe der Kursnummer und des Titels auf das Konto des Kamalashila Instituts®.

    Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft (nicht „Kamalashila Institut”!)
    Konto-Nr. 15 200 24 24
    BLZ 576 500 10
    Kreissparkasse Mayen
    IBAN DE29576500100152002424
    Verwendungszweck: Kurs 5.4 am 24. Mai 2019

    Sollten Sie einen Zimmerwunsch angegeben haben, überweisen Sie die Kosten dafür bitte erst nach Erhalt der Bestätigungsemail durch unser Büro.

Newsletter

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop

Das Kamalashila Institut unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter