Zur Anmeldung

SPIRITUAL CARE – Buddhistisch inspirierte Sterbevorbereitung und -Begleitung, Modul 3 / 2022

Umgang mit Tod und Sterben – Was stirbt, was bleibt, was hilft? 

Kursnummer
2.1
Dozent(in)/Lehrer(in)
Kursbeschreibung

In diesem Kurs wird das buddhistische Verständnis von Alter, Krankheit und Tod vertieft. Im Buddhismus werden diese Aspekte nicht als ein individuelles Versagen betrachtet, sondern als etwas Unabwendbares, das alle betrifft. Das damit einhergehende Erleben bietet eine Chance Mitgefühl zu entwickeln. Hierbei helfen Geistesschulung und praktische Vorbereitung, dem Sterben gelassener entgegenzublicken und Menschen in dieser Lebensendphase besser zu begleiten. Denn hier brauchen wir kompetente Helfende, die beides anbieten können: eine spirituelle Praxis und eigene geistige Stabilität- sowie einen adäquaten Umgang mit den körperlichen Problemen bei Pflegebedürftigkeit.

Informationen und Tipps für die Pflege und Fürsorge eines Menschen am Lebensende werden vorgestellt. Ein Repertoire hilfreicher Handgriffe sowie andere Unterstützungsmöglichkeiten aus dem Palliative Care-Spektrum werden vermittelt und geübt.

Es werden wiederum geeignete Meditationen angeleitet. Auf die Bardo-Lehren des Tibetischen Totenbuchs, wie sie im Zusatzmodul dargelegt wurden, wird noch einmal zurück geblickt und es können Fragen dazu geklärt besprochen werden.

  • Die buddhistische Lehre der Götterboten von Alter, Krankheit und Tod
  • Meditationsanleitungen zu Achtsamkeit und Metta
  • Tonglen-Mitgefühls-Praxis
  • Einführung in die tibetisch-buddhistischen Bardo Lehren
  • Eine Atmosphäre von Sicherheit und Vertrauen herstellen
  • Achtsame Berührung, Lagerung, Mundpflege
  • Nonverbale Kommunikation
  • Der körperliche Sterbeprozess: Probleme und Hilfsmöglichkeiten
  • Durst, Hunger und die Angst zu ersticken
  • Ätherische Öle für die Sterbebegleitung
Sonstige Infos

Die buddhistische Tradition bietet einen reichen Schatz an Einsichten, Weisheiten und meditativen Übungen, die sich auf das Sterben und den Tod beziehen. Inspiriert durch die Lehren buddhistischer MeisterInnen und klassischer Schriften gibt es seit einigen Jahrzehnten eine weltweite Bewegung, diese Ansätze in die konkrete Begleitung sterbender Menschen in Hospizen, Kliniken und im familiären Rahmen einzubeziehen.

Seit vielen Jahren finden auch im Kamalashila Institut zu diesem Themenbereich Kurse statt. Nachdem Miriam Pokora, Leiterin eines buddhistischen Hospizdienstes und Lama Yesche U. Regel bereits erfolgreich eine aus mehreren Modulen bestehende Seminarreihe hierzu angeboten haben, freuen wir uns, dass diese nun wiederholt werden kann.

Die Module verteilen sich über mehrere Monate. Es wird empfohlen die drei bis vier Module aufbauend zu besuchen, sie können aber auch einzeln belegt werden. Sie verbinden Grundlagen buddhistischer Lehren und die Erfahrungen aus der praktischen Hospizarbeit mit-einander. Die Themen werden durch Vorträge vermittelt und durch Meditation, Übungen sowie Austausch- und Fragerunden vertieft.

Übersicht aller Spiritual Care Module:

Am Samstag, den 30. Januar 2021, wird es auf Kamalashila Online mit den Dozenten eine Online-Einführung zu Spiritual Care geben:

Tod und Sterben in unserer Gesellschaft – Begleitung von Menschen am Lebensende
11 – 13 Uhr mit Miriam Pokora
  • Möglichkeiten und Grenzen unter den üblichen Konditionen, die unsere Gesellschaft anbietet
  • Hospiz und Palliativ-Wesen als Alternative
  • Was kann man für Freunde, Angehörige und Patienten tun, um die Umstände der Sterbeerfahrung zu verbessern?
  • Was ist buddhistische Hospizarbeit?
Buddhistische Anschauungen und Meditationen zum Sterbeprozess und für den Übergang in das Danach
15 – 17 Uhr mit Lama Yesche U. Regel
  • Die Natürlichkeit der Vergänglichkeit verstehen
  • Der Tod als die andere Seite des Lebens
  • Meditative Vorbereitung auf das Sterben
  • Meditations-Übungen für Begleitende
  • Rituale am Lebensende und beim Übergang, der Loslösung des Bewusstseins vom Körper

Melden Sie sich hier zu diesem Kurs an

Kursgebühren

Gewünschte Unterkunft

Die Unterkünfte werden nach Verfügbarkeit und nach Eingang der Anmeldungen vergeben. Sie erhalten von uns eine Buchungsbestätigung mit Angaben, ob wir Ihrem Zimmerwunsch entsprechen können. Bitte überweisen Sie die Kosten erst nach Erhalt der Bestätigungsemail durch unser Büro.

Gesamtsumme
Da unser Zimmerkontingent beschränkt ist, gibt es bei negativem Bescheid die Möglichkeit Ferienwohnungen/Zimmer im Dorf und der näheren Umgebung anzumieten. Liste der Unterkünfte (PDF).

Zusätzliche Spende*

* Diese Spende wird u.a. für die Unterstützung einkommensschwacher TeilnehmerInnen und zur Deckung der Organisationskosten verwendet.

Persönliche Daten

Besondere Ernährung

Bitte geben Sie bei Anmeldung an, wenn Sie vegane, laktose- oder glutenfreie Mahlzeiten benötigen. Alle Mahlzeiten werden als Buffet angeboten. Daher bitten wir um Verständnis, dass wir individuelle Allergien nicht berücksichtigen können. Wenn Sie sich selber verpflegen möchten, gibt es in der Nähe des Instituts Ferienwohnungen, die Ihnen dies ermöglichen.

Zahlungsweise

  • Die Kosten der Veranstaltung überweise ich spätestens spätestens zehn Tage vor Kursbeginn unter Angabe der Kursnummer und des Kurstitels auf das Konto des Kamalashila Instituts®.

    Karma Kagyü Gemeinschaft Deutschland – Tibetisch-Buddhistische Religionsgemeinschaft e.V. (nicht „Kamalashila Institut”!)
    IBAN: DE33 5765 001 001 9949 1127
    BIC: MALADE51MYN
    Kreissparkasse Mayen
    Verwendungszweck: Kurs 2.1 am 1. Februar 2022

    Sollten Sie einen Zimmerwunsch angegeben haben, überweisen Sie die Kosten dafür bitte erst nach Erhalt der Bestätigungsemail durch unser Büro.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Newsletter

Alle Kurse & Anmeldung

Zu den Kursen

Buddhistische Literatur, Meditationsartikel und mehr im Dharmashop

Bücher aller Traditionen, Statuen, Thangkas, Meditationskissen, Malas, Poster, Klangschalen, Räucherstäbchen und vieles mehr für die Dharmapraxis

Zum Onlineshop


Das Kamalashila Institut unterstützen

Jetzt spenden

Unser Newsletter